Snapchat Influencer Marketing

Bis zu 10 Mio Views – Darum ist Snapchat Influencer Marketing richtig krass!

In Allgemein by Philipp Steuer1 Comment

Snapchat Influencer Marketing klingt im ersten Moment wie eines dieser typischen 0815-Marketing-Buzzwords. Doch es ist definitiv von großer Bedeutung, denn Snapchat ist aufgrund seiner Einschränkungen (keine öffentliche Suche, keine Retweet-Share-Funktion o.ä.) nach wie vor eine Herausforderung für alle, die die App in Sachen Marketing nutzen und Reichweite aufbauen wollen. Da ist der Griff zum Influencer oft naheliegend. Der macht dann einfach ein paar Snaps, erwähnt den Firmenaccount drei Mal, fertig. Der Geldbeutel wird geöffnet, der Influencer bezahlt und man selbst hat jetzt ein nette Anzahl Views auf dem Konto.

Klingt doch easy, oder? Ist es aber nicht, dennoch habe ich schon öfter in letzter Zeit solche Aktionen gesehen. Zu einer Snapchat Influencer Kampagne gehört aber mehr als das, vor allem wenn du langfristig etwas davon haben willst. Ich habe für dich nachfolgend die wichtigsten Punkte aufgelistet.

Varianten

Auf Snapchat hast du in Sachen Influencer Marketing verschiedene inhaltliche Optionen, eine Kampagne durchzuführen. Im Detail hätten wir:

  • Snapchat Takeover: Der Influencer übernimmt für einen Tag deinen Account und weist auf Snapchat und seinen anderen Profilen (Twitter, Facebook etc.) auf die Aktion hin.
  • Snapchat Promo: Der Influencer zeigt auf seinem Account dein Produkt und verweist auf deinen Snapchat Account, ein Gewinnspiel oder ein Produkt / eine Marke.

Warum Snapchat Influencer Marketing krass sein kann

Künstler wie mplatco oder shonduras sind super beliebt

(Künstler wie mplatco oder shonduras sind super beliebt)

Auf Snapchat hast du vor allem zum jetzigen Zeitpunkt noch die volle Aufmerksamkeit der Zuschauer. Okay, sagen wir, die meiste Aufmerksamkeit im Vergleich zu anderen Netzwerken. Auf Snapchat entscheiden sich die Zuschauer bewusst dazu, eine Snapchat Geschichte zu konsumieren. Hier gibt es keine Timelines, durch die du dich durchscrollst und irgendwann wie ein Zombie nur noch mit dem Finger von oben nach unten wischst. Aufmerksamkeit ist in meinen Augen das höchste Gut unserer Zeit, nur wenn du sie hast, kann deine Botschaft ankommen.

Ziel deiner Kampagne

Auch über das Ziel der Kampagnen solltest du dir im klaren sein. Du kannst entweder den Snapchat-Account deines Unternehmens stärken, ein Produkt bewerben oder beides miteinander kombinieren. Je klarer und einfacher das Ziel ist, desto besser kann es der Influencer auch kommunizieren.

Was du im Vorfeld wissen musst

1. Es bringt gar nichts, wenn du einen Influencer nur für einen Tag zu buchst, damit er dir schön die Follower auf deinen Account schiebt. Klar, du hast dann für 24 Stunden hohe Aufrufzahlen, aber das war es. Keine Sau wird sich am Folgetag noch für deine Snaps interessieren, außer du hältst den Influencer nochmal ins Bild. Tentpole-Pushs, wie ich sie ganz fancy nenne, und auch allgemein Influencer Marketing lohnt sich nur, wenn dahinter eine langfristige Strategie steckt. Mal eben geht nicht, denn mal eben überzeugst du keine anderen Menschen von dir und deinem Produkt.

2. Das Tracking ist auf Snapchat noch ein bisschen hakelig. Aktuell kannst du nur die Anzahl der Views messen, die ein Snap bekommt sowie die Completion-Rate, also wie viele Menschen prozentual deine Story bis zum Schluss angesehen haben. Sofern du deinen Account neu startest, kannst du zu Beginn immerhin noch zählen, wie viele neue Follower du bekommen hast. Da es keine Follower-Anzeige gibt, wirst du schon bald nicht mehr hinterher kommen.

3. Der richtige Influencer zählt. Der oder diejenige muss zu deiner Marke passen. Das ist bei Snapchat nochmal wichtiger, weil keine andere Plattform so authentisch und nah dran an den Menschen ist. Hier würde man sofort merken, wenn der Influencer überhaupt keinen Plan von dir und deinem Unternehmen hat. Von daher: Mach dir vorher Gedanken, in welche Richtung die Kampagne gehen soll, setz dich mit dem Influencer hin und sprich alles ab, dann gibt es am Ende auch keine bösen Überraschungen.

Beispiele

Soweit dürfte alles in Sachen Snapchat Influencer Marketing klar sein. Doch wie setzt du den Spaß jetzt am besten um? Ich habe nachfolgend zwei tolle Beispiele, die das gut zeigen.

10 Millionen Views innerhalb von 24 Stunden

Als im vergangenen Jahr der neue Star Wars Film ins Kino kam, gab es auf Snapchat eine ziemlich große Influencer Kampagne. Fünf Influencer strickten in ihren Snaps eine Geschichte um BB-8, den kleinen Droiden, der als steuerbarer Roboter in den Spielzeughandel kam.

Das Ergebnis: Insgesamt erzielte Sphero, die Firma hinter dem Roboter, so mehr als 10 Millionen Views innerhalb von nur 24 Stunden. Plus: BB-8 war innerhalb kürzester Zeit in den USA ausverkauft.

Nintendo lässt die Wölfe los

Nintendo brachte vor einiger Zeit die Neuauflage des Spiels Zelda: Twilight Princess für die Wii U heraus. Um den Start etwas stärker zu pushen, arbeiteten wir mit der PR-Agentur von Nintendo und Kupferfuchs als Influencerin zusammen. Sie hat eine starke Community, eine hohe Reichweite auf YouTube, Instagram und Snapchat und ist auch allgemein im Gaming-Bereich etabliert.

Die Kampagne fand auf ihrem Kanal statt und im Vordergrund stand ein Gewinnspiel, das inhaltlich aber kreativ und auf Snapchat angepasst umgesetzt wurde. Bei dem Videospiel steht der Wolf als Figur im Vordergrund und genau deshalb ging es in der Story auch um Fakten über Wölfe. Diese wurden mit einem Suchspiel kombiniert. In 5 Snaps wurde jeweils ein Buchstabe versteckt, der am Ende ein Lösungswort ergab. Dieses konntest du dann an Kupferfuchs schicken. Unter allen Teilnehmern wurde dann eine besondere Version des Videospiels verlost.

Das Ergebnis: Überdurchschnittliche Interaktionszahlen auf dem Snapchat Account von Kupferfuchs. Screenshots im vierstelligen Bereich. Über 2.000 Einsendungen. Alles in allem eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Kampagne, die auf die Bewerbung des Produktes abzielte.

Alles total easy. Und auch nicht!

Beide Beispiele zeigen deutlich, wie gut Influencer Marketing auf Snapchat funktionieren kann. KANN, und das muss ich an der Stelle nochmal betonen. Hinter beiden Kampagnen steckten entsprechende Konzepte inklusive genauer Planung. Außerdem nahm man nicht irgendwelche Influencer, sondern Menschen, die wirklich zu den jeweiligen Produkten passen. Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, kann so eine Kampagne erfolgreich sein.

Was ich dir empfehle: Denk bei den Aktionen ein bisschen um die Ecke. Wie kannst du eine Story trotz limitierter Möglich dennoch besonders erzählen? So besonders, dass sie sich vom täglichen Selfie-Talk-Schmog abhebt? Wie kannst du ein Gewinnspiel kreativ umsetzen, das über die ätzende Mechanik „Folge uns auf Snapchat und gewinne einen Keks“ hinaus geht? Wenn du Antworten auf die Fragen findest UND die ganze Aktion dann entsprechend auch über deine anderen sozialen Kanäle promotest, kann Snapchat Influencer Marketing ein fetter Erfolg werden.

Denn wie schon oben angedeutet: Kein soziales Netzwerk bringt dir zum jetzigen Zeitpunkt so viel Aufmerksamkeit und menschliche Nähe, wie Snapchat.

In diesem Sinne: Happy Snapping!

Über den Autor

Philipp Steuer

Twitter

Hi, ich heiße Philipp und bin der Gründer von Snapgeist. Ich helfe Unternehmen wie McDonalds oder ProSieben, Snapchat richtig für sich einzusetzen. Mit Snap Me If You Can habe ich bereits ein kostenloses Snapchat Buch veröffentlicht.

  • Christopher Schauf

    Servus Philipp, vielen Dank für den Beitrag.

    Gibt es eine Unternehmensgröße, ab der sich deiner Meinung nach Influencer Marketing auf Snapchat lohnt?

    Mit meinem Unternehmen unterstütze ich Unternehmen dabei Auszubildende zu finden und habe vor kurzem einen Youtube-Kanal gestartet, um den Schülern/Jugendlichen Tipps für ihr Bewerbungsgespräch zu geben.

    Dank deines Buchs interagiere ich neuerdings (und mit guten Ergebnissen) auch auf Snapchat mit dieser Zielgruppe, während ich Twitter für die Kommunikation mit den Unternehmen/Personalern nutze.

    Die Reichweite des Kanals möchte ich gerne erhöhen.

    Kann Influencer Marketing hierfür das richtige Medium sein oder empfiehlst du hier eher Ads & organischen Wachstum?

    Bin gespannt auf deine Antwort (auch gerne via Snapchat 😉 )

    Herzliche Grüße

    Christopher Schauf von azubikom